Fremdsprachige Zitate und Sprüche


Zitat, Spruch Autor
(Werk)
Ab urbe condita.
Von der Gründung der Stadt an.
Livius, Titus
(Titel der römischen Geschichte des Livius)
Adora quod incendisti, incende quod adorasti!
Bete an, was du verbrannt hast
verbrenne, was du angebetet hast!
Remigius
(Nach Gregor von Tours (Taufe Chlodwigs))
Agnus Dei.
Lamm Gottes.
-?-
(Johannes 1, 29)
Alea iacta est.
Der Würfel ist gefallen.
Caesar, Gaius Julius
(Nach Sueton)
Aliis si licet, tibi non licet.
Wenn es anderen erlaubt ist, so ist es dir nicht erlaubt.
Terenz
(Heautontimorumenos)
Ama et fac quod vis!
Liebe und tu, was du willst!
Augustinus, Aurelius
Amantis ius iurandum poenam non habet.
Für den Eid des Liebenden gibt es keine Strafe.
Syrus, Publilius
Amare et sapere vix deo conceditur.
Lieben und vernünftig sein, das wird kaum einem Gott zugestanden.
Syrus, Publilius
Amor tollit timorem.
Die Liebe nimmt die Furcht hinweg.
Bernhard von Clairvaux
Amoris vulnus idem sanat, qui facit.
Die Wunden der Liebe kann nur heilen, wer sie zugefügt hat.
Syrus, Publilius
Annuntio vobis gaudium magnum - habemus papam!
Ich verkünde euch große Freude - wir haben einen Papst!
-?-
(Bekanntgabe nach einer Papstwahl)
Antiquus amor cancer est.
Alte Lieb ist wie ein Krebs.
Petronius
Apes debemus imitari.
Die Bienen müssen wir nachahmen.
Seneca, Lucius Annaeus
(Epistulae)
Arduum res gestas scribere.
Mühselig, Geschichte zu schreiben.
Sallust
(De coniuratione Catilinae)
Argumentum in contrario.
Beweis aus dem Gegenteil.
-?-
Ars amandi.
Die Kunst zu lieben.
Ovid
(Dichtung von Ovid)
Ars longa, vita brevis.
Die Kunst ist lang, das Leben kurz.
Horaz, Quintus Flaccus
(Oden des Horaz)
Aut regem aut fatuum nasci oportere.
Zum König oder zum Narren muß man geboren sein.
Seneca, Lucius Annaeus
Ave, imperator, morituri te salutant!
Sei gegrüßt, Kaiser, die Todgeweihten grüßen dich!
-?-
(Gladiatorengruß)
Barbarus hic ergo sum, quia non intellegor ulli.
Ein Barbar bin ich hier, weil ich von keinem verstanden werde.
Ovid
(Tristien 5, 10)
Bis dat, qui cito dat.
Doppelt gibt, wer schnell gibt.
Syrus, Publilius
(Varronische Sentenzen)
Carpe diem!
Pflücke den Tag!
Horaz, Quintus Flaccus
(Oden des Horaz)
Cave canem!
Hüte dich vor dem Hund!
-?-
(Häuserinschrift)
Cogito, ergo sum.
Ich denke, also bin ich.
Descartes, René
(Meditationes)
Contra vim mortis non est medicamen in hortis.
Gegen den Tod ist kein Kraut gewachsen.
-?-
(Flos medicinae)
Cuius regio, eius religio.
Wessen Land, dessen Religion.
-?-
De gustibus non est disputandum.
Über Geschmack läßt sich nicht streiten.
-?-
(Sprichwort)
De nihilo nihil.
Aus nichts wird nichts.
Lukrez
(De rerum natura)
Deus ex machina.
Gott aus der Maschine.
Platon
(Kratylos)
Discite iustitiam moniti et non temnere divos!
Lernet, gewarnt, rechttun und nicht mißachten die Götter!
Vergil
(Äneide 6, 620)
Dives aut iniquus aut iniqui heres.
Der Reiche ist entweder selbst ein Gauner oder der Erbe eines Gauners.
Hieronymus
Dum excusare credis,accusas.
Während du dich zu entschuldigen glaubst, klagst du dich an.
Hieronymus
(Epistulae)
Duo cum faciunt idem, non est idem.
Wenn zwei dasselbe tun, ist es nicht dasselbe.
Terenz
(Adelphi)
Errare humanum est.
Irren ist menschlich.
Hieronymus
(Epistulae)
In dubio pro reo.
Im Zweifel für den Angeklagten.
-?-
(Corpus iuris civilis)
In medias res.
In die Mitte der Dinge hinein.
Horaz, Quintus Flaccus
(Ars poetica)
In vino veritas.
Im Wein liegt Wahrheit.
Horaz, Quintus Flaccus
(Satiren)
INRI.
Iesus Nacarenus Rex Iudaerum.
Jesus von Nazareth, König der Juden.
-?-
(Inschrift am Kreuze Christi)
Intra muros peccatur et extra.
Inner- und außerhalb der Mauern wird gesündigt.
Horaz, Quintus Flaccus
(Epistulae)
Ius primae noctis.
Das Recht auf die erste Nacht.
-?-
Longum iter est per praecepta, breve et efficax per exempla.
Lang ist der Weg durch Vorschriften, kurz und wirksam durch Beispiele.
Seneca, Lucius Annaeus
Manus manum lavat.
Eine Hand wäscht die andere.
Seneca, Lucius Annaeus
(Apocolocyntosis)
Mens sana in corpore sano.
Gesunder Geist in gesundem Körper.
Juvenal, Decimus Junius
(Satiren)
Mors certa, hora incerta.
Der Tod ist gewiß, die Stunde des Todes ungewiß.
-?-
Nam tua res agitur, paries cum proximus ardet.
Brennet des Nachbarn Wand, so bist du selber gefährdet.
Horaz, Quintus Flaccus
(Epistulae)
Nec tempora perde precando!
Verliere keine Zeit durch Beten!
Ovid
(Metamorphosen)
Pecunia non olet.
Geld stinkt nicht.
Vespasian

Zurück / Home