Zitate zum Buch - Teil III


Das Buch:

Autor

Von den vielen Welten, die der Mensch nicht von der Natur geschenkt bekam, sondern sich aus eigenem Geist erschaffen hat, ist die Welt der Bücher die größte. Hermann Hesse (1877-1962),
dt. Dichter, 1946 Nobelpr. f. Lit.
Wer Bücher hat, ist glücklich, wer keine nötig hat, ist glücklicher. Aus China
Wie viele vergängliche Bücher braucht es, um ein einziges dauerndes hervorzubringen! Hans-Dietrich Genscher (*1927),
dt. Politiker (FDP)
Du öffnest die Bücher und sie öffnen dich. Tschingis Aitmatov
Ein Buch ist wie ein Garten, den man in der Tasche trägt. aus Arabien
Bücher sind Schiffe, welche die weiten Meere der Zeit durcheilen. Francis Bacon
Einige Bücher soll man schmecken, andere verschlucken, und einige wenige kauen und verdauen. Francis Bacon
Ein Buch, wenn es so zugeklappt daliegt, ist ein gebundenes, schlafendes,
harmloses Tierchen, welches keinem was zuleide tut. Wer ihm die Nase nicht
gerade zwischen die Kiefern steckt, den beißt es auch nicht.
Wilhelm Busch
In Büchern liegt die Seele aller vergangenen Zeiten. Thomas Carlyle
Ein Wort, ein Buch, ein Autor sind nichts als einzelne Wassertropfen.
Alle zusammen ergeben den Strom, der alles hinweg reißt und den keine Kraft zurück fließen lassen kann.
Adalbert de Chamisso
Klassiker sind Dichter, die man loben kann, ohne sie gelesen zu haben. Gilbert Keith Chesterton
Jedes mal, wenn man ein Buch öffnet, lernt man etwas.
oder
Du öffnest ein Buch, das Buch öffnet dich.
Chinesisches Sprichwort
Ein Raum ohne Bücher ist ein Körper ohne Seele. Cicero
Bücher sind fliegende Teppiche ins Reich der Phantasie. James Daniel
Es geht uns mit den Büchern wie mit den Menschen. Wir machen zwar viele Bekanntschaften, aber wenige erwählen wir zu unseren Freunden, unseren vertrauten Lebensgefährten. Ludwig Feuerbach (1804-1872)
Die vollkommene Dame wird darauf achten, dass in den Bücherregalen die Werke männlicher und weiblicher Autoren streng getrennt stehen. Mann sollte sie nur dann zusammenstellen, wenn die Verfasser miteinander verheiratet sind. Gough
Die Erfindung des Buchdruckes ist das größte Ereignis der Weltgeschichte. Victor Hugo
Der Bücherwurm
Ich sitze über ein Buch gebeugt, ich habe vertieft mich und verträumt,
Das Feuer erlosch, kalt ist's im Gemach, ich habe Bett und Schlaf versäumt.
Die schöne Freundin, die bei mir ist, fühlt endlich ihren Zorn entfacht,
Sie reißt die Lampe vom Tische fort, denn längst schon hat sie das Bett gemacht,
Und fragt mich: Lasest du nun genug? Und weißt du nicht, wie spät es ist?
Das nenn' ich einen wackern Mann, der über dem Lesen das Lieben vergisst.
Jan-Tsen-Tsai
Einer der Hauptnachteile mancher Bücher ist die zu große Entfernung zwischen Titel- und Rückseite. Robert Lembke
Bücher sind die Hüllen der Weisheit, bestickt mit den Perlen der Worte. Mosche Ibn Esra
 
Ein Buch das man liebt, darf man nicht leihen, sondern muss es besitzen. Friedrich Nietzsche
Die besten Bücher sind die, von denen jeder Leser meint, er hätte sie selbst machen können. Blaise Pascal
Wenn auch Bücher nicht gut oder schlecht machen, besser oder schlechter machen sie doch.
Ein Buch ist dem Verfasser, was den Schönen ihr Bild im Spiegel ist.
Jean Paul
(eigentlich: Johann Paul Friedrich Richter)

 
Freunde sind Leute, die meine Bücher entleihen und nasse Gläser draufstellen. Edwin Arlington Robinson
Nicht diejenigen haben die Bücher recht lieb, welche sie unberührt in ihren Schränken aufheben, sondern sie Tag und Nacht in den Händen haben, und daher beschmutzet sind, welche Eselsohren darein machen, sie abnutzen und mit Anmerkungen bedecken. Erasmus von Rotterdam
Schnelligkeit ist notwendig, um Flöhe zu fangen, aber nicht, um Bücher zu schreiben. Michail A. Scholochow
Es wäre gut Bücher kaufen, wenn man die Zeit, sie zu lesen, mitkaufen könnte, aber man verwechselt meistens den Ankauf der Bücher mit dem Aneignen ihres Inhalts. Arthur Schopenhauer
 (1788-1860)
Ein Buch sogleich nach dem Erwachen: eine aufregende Sache. Sei Shonagon

 

Home

Teil I / Teil II / Teil III / Teil IV / Teil V