Gisbert Haefs -

DIE SCHATTENSCHNEISE  

 

Eine Geschichte, wie sie sich jederzeit in Bonn ereignet haben könnte. Der Profikiller Alias Lingen - der Mann ohne Gesicht- wird mit der Beseitigung gewisser Amtspersonen beauftragt. Sein Auftraggeber: eine Organisation, die in erster Linie mit Kokain und Waffenschiebereien befasst ist. Deren Auftraggeber: gewisse Ministerialbeamte...
Lingen ist klar, dass dies kein gewöhnlicher Job ist. Nach Erledigung des Auftrags wird er selbst auf der Abschussliste stehen. Ihm bleibt nur eine Möglichkeit: aus dem Hintergrund die Fäden zu ziehen und alle Beteiligten gegen einander auszuspielen. Dabei kommt ihm zu statten, dass der Kreis immer größer wird: ein Spediteur, der hauptsächlich mit Waffen handelt, ein Botschafter, dessen Tochter entführt wird, ein Trupp Möchtegern-Terroristen, der in der Wahl seiner Opfer nicht zimperlich ist, und mittlere Parteibeamte, die skrupellos und schnell nach oben kommen wollen...

 

Zurück  /  Home

 

 

 

 

 

 

Jean-Christophe Grange -

DIE PURPURNEN FLÜSSE 

 

In der kleinen Universitätsstadt Guernon nahe Grenoble wird die grausam zugerichtete Leiche des Bibliothekars Remy Callois entdeckt. Der ermittelnde Kommissar glaubt zunächst an einem Ritualmord, bis ganz in der Nähe ein weiterer Toter gefunden wird: der Krankenpfleger Philippe Sertys. Gezielt gelegte Spuren haben die Polizei zu ihm geführt.
Zur gleichen Zeit versucht ein Inspektor in einem französischen Provinznest, das rätselhafte Verschwinden eines zehnjährigen Schülers aufzuklären. Als sich herausstellt, dass beide Kriminalfälle in Zusammenhang stehen, beginnt eine fieberhafte Spurensuche. Bald ist klar, dass die zwei Toten keineswegs unschuldige Opfer waren, und die "purpurnen Flüsse" erweisen sich als Chiffre für ein furchtbares Verbrechen...

 

Zurück  /  Home

 

 

 

 

 

 

Willy Breinholst/Erik Pouplier -

DIE LEICHE IM LAVENDEL 

 

Die Leiche im Lavendel das sind die sterblichen Überreste eines alten Sonderlings, der in einem verfallenen Dorf unweit von Closde-Provence hauste, inmitten gehorteter Reichtümer, wie jedermann weiß - also wohl auch der Mörder. Nun gibt es im Ort einen alten Herren, Monsieur Malamaire, über dessen Vergangenheit die abenteuerlichsten Gerüchte im Schwange sind: Er soll der große Unbekannte sein, der hinter einem Bankraub in Rififi-Manier stand. Noch heute schwärmen alle Kriminalbeamten Frankreichs von dem Organisationstalent des Mannes, der zu den meistgesuchten Gangstern des Landes gehört, der bei all seinen Taten aber streng darauf achtete, dass kein Blut vergossen wurde. Der freundliche Monsieur Malamaire, inzwischen ein über siebzigjähriger Pensionär, will nicht mit der Vergangenheit konfrontiert werden - und mit den Untaten der Gegenwart schon gar nicht....

 

Zurück  /  Home

 

 

 

 

 

 

J.D.Robb

EIN GEFÄHRLICHES GESCHENK 

Eigentlich hatte die junge Antiquitätenhändlerin Laine Tavish gehofft, ihre Vergangenheit vor den neuen Freunden in dem kleinen Neuengland-Städtchen Angel's Gap verbergen zu können. Denn niemand weiß, dass der charmante irische Dieb "Black Jack" O'Hara ihr Vater ist. Doch dann stirbt ein alter Freund ihres Vaters in ihren Armen. Und Laine ahnt, dass Jack diesmal in eine Sache verwickelt ist, die eine Nummer zu groß für ihn sein könnte.
Aber alle dunklen Gedanken sind vergessen, als der Blitz einschlägt: Ein großer, dunkelhaariger Mann betritt Laines Geschäft und verzaubert sie bereits mit dem ersten Lächeln. Kurz entschlossen wirft Laine ihr übliches Misstrauen über Bord und verführt Max Gannon nach allen Regeln der Liebeskunst. Doch Max ist keineswegs ein harmloser Vertreter, wie er behauptet. Zwar lenkt ihn Laine beträchtlich von seinen eigentlichen Aufgaben ab, aber eigentlich ist der hoch bezahlte Versicherungsdetektiv einigen Gaunern auf der Spur, die vor sechs Wochen einen spektakulären Diamantenraub in New York verübt haben. Einer von ihnen ist Laines Vater "Black Jack"- ein anderer Alex Crew. Crew ist anscheinend davon überzeugt, dass Laine einen Teil der Beute bei sich versteckt hat. Und er ist bereit, dafür zu töten. Bald gerät Laine in höchster Gefahr, und nur Max kann ihr noch helfen - falls sie ihm vertraut.

Fortsetzung:

Fünfzig Jahre später ist dieser sensationelle Diamantendiebstahl immer noch nicht in Vergessenheit geraten; ein Teil der Beute blieb spurlos verschwunden. Als Laines Enkelin, die junge Autorin Samantha Gannon, in ihr kleines Häuschen zurückkehrt, findet sie ihre beste Freundin Angela dort ermordet auf. Für Lieutenant Eve Dallas von der Mordkommission New York ist die Sachlage schnell klar: Es liegt kein gewaltsames Eindringen vor, der Täter muss das Opfer demnach gut gekannt haben. Doch die Suche nach dem Motiv gestaltet sich komplizierter: War Angela das Ziel eines eifersüchtigen Liebhabers, oder sollte eigentlich Samantha getötet werden? Gibt es zwischen dem alten Diamantenraub, Samanthas neuem Buch und dem Mord einen Zusammenhang?
Selbstbewusst und mit viel Intuition und Zähigkeit - und mit ein wenig Hilfe ihres geheimnisvollen Ehemanns Roarke - setzt Eve Dallas sich auf die Fährte eines Täters, der im Bann der Diamanten eine blutige Spur hinterlässt....

Die zwei Gesichter der Autorin Nora Roberts zum ersten mal in einem Roman vereint! "Ein gefährliches Geschenk" ist typisch Nora Roberts: ein unübertrefflicher romantischer Spannungsroman. Und auch typisch J.D.Robb: ein heißer Detektivroman um Eve Dallas und ihren faszinierenden Ehemann Roarke. Doch ganz gleich, ob als Nora Roberts oder als J.D.Robb - mit jeder Zeile dieses Romans um einen spektakulären Diamantendiebstahl und zwei starke Frauen, die der Gefahr ebenso mutig ins Gesicht blicken wie der großen Liebe, begeistert Nora Roberts ihre Fans: "Es gibt derzeit keine bessere Autorin als Nora Roberts - jedes ihrer Bücher bietet höchste Unterhaltung!" (USA Today)

Zurück / Home