Autoren -

Taavi Soininvaara

Taavi Soininvaara wurde am 11. Juli 1966 in Imatra geboren. Er studierte Jura und hat als Chefanwalt für bedeutende finnische Unternehmen gearbeitet, bevor er sich 2001 von allen beruflichen Verpflichtungen befreien ließ, um sich ganz dem Schreiben zu widmen. Seine ersten beiden Romane um Arto Ratamo waren große Erfolge und wurden verfilmt. Mit dem preisgekrönten Roman »Finnisches Requiem« erscheint erstmals eines seiner Bücher auf deutsch.

 

 

Finnisches Roulette

 

Ganz Finnland feiert den Mittsommer, so auch Arto Ratamo. Nach finnischem Brauch leeren Arto Ratamo und seine Kumpels am Mittsommerwochenende mehr als eine Flasche, und um ein Haar ertrinkt Ratamo bei einem riskanten Streich. Der Ermittler der finnischen Sicherheitspolizei hat allen Grund, etwas tiefer in die Flasche zu schauen: Riitta Kuurma, Kollegin, Lebensgefährtin und Ersatzmutter für seine Tochter, hat sich von ihm getrennt. So jedenfalls sieht er ihren Wechsel zu Europol nach Den Haag. Sehnsucht und Verbitterung plagen ihn, und dann wird auch noch ein deutscher Diplomat kaltblütig in Helsinki ermordet. Boshafterweise wird der verkaterte und frustrierte Ratamo mit der Leitung der Ermittlungen beauftragt. Es ist Ratamos erster eigener Fall, und der gestaltet sich so schwierig, dass der frühere Wissenschaftler all seine Kenntnisse und Instinkte bemühen muss. Was zuerst wie ein Erbschaftsstreit um ein pharmazeutisches Unternehmen aussieht, entpuppt sich als ein fürchterliches Komplott um Gentechnologie, Massenvernichtungswaffen und radikale zionistische Ideen.

 

 

Finnisches Requiem

Ein deutscher EU-Kommissar wird in Helsinki kaltblütig erschossen. Die finnische Sicherheitspolizei aktiviert ihre besten Köpfe - doch es folgen weitere Anschläge. An vorderster Front kämpft das Ermittlerteam Arto Ratamo und Riita Kuurma - beruflich wie privat ein Paar. Er hat den Mut und den siebten Sinn, sie die nötige Beharrlichkeit, um die Mörder ausfindig zu machen. Doch es sind die Hintermänner, die sich dem Zugriff entziehen - bis sie selbst zugreifen.

 

 

Finnisches Quartett

In Helsinki wird ein namhafter Kernphysiker ermordet. Der Killer tötet perfekt. Er nennt sich »Engel des Zorns« und sieht sich als göttlichen Todesboten. Arto Ratamo von der finnischen Sicherheitspolizei muss all seinen Spürsinn aufbieten, um dem bestialischen Rächer zuvorzukommen. Dessen Spur führt nach Washington, ins Herz der Weltpolitik. Dort taucht plötzlich ein zweiter Mörder auf ...

 

 

Finnisches Inferno

In Miami stürzt ein Mann aus dem 28. Stockwerk eines Hotels. Bei seiner Leiche findet sich hochbrisantes Material: der Code für "Inferno", das Datensicherungssystem einer finnischen Programmierungsfirma. Wird es geknackt, droht der größte Bankraub der Geschichte. Die SUPO ermittelt unter Hochdruck, um die elektronische Gefahr abzuwenden. Die Spuren führen zu ehemaligen Agenten des russischen Geheimdienstes, die mittlerweile für die Chinesen arbeiten, zu einer übermächtigen Organisation namens "Swerdlowsk", die hinter dem Code her ist, um ihren Einfluss auf die russischen Medien auszubauen, und zu einer mysteriösen Quelle, dem "Hund", der für den Verrat des Codes verantwortlich ist.